Winnetous Sohn

Wie ein Indianer sieht der zehnjährige Max nun wirklich nicht aus. Macht aber nichts, denn er ist trotzdem einer. Der Häuptling sogar. Nur seinen Stamm hat er nicht so richtig im Griff: Sein Vater musste vor kurzem aus dem Familientipi ausziehen und seine Mutter wandelt schon auf fremden Pfaden. Da kommt ihm eine Nachricht gerade recht: Die Karl-May-Festspiele suchen einen neuen Darsteller für Winnetous Sohn. Wenn er die Rolle bekommt, wird alles wieder so werden wie früher, davon ist Max überzeugt. Also trainiert er wie besessen für das Casting, wobei ihm ausgerechnet der gleichaltrige Morten hilft, der Indianer eigentlich nur doof findet. 

Winnetous Sohn ist der erste Film der Initiative "Der besondere Kinderfilm". 

Mit viel Humor und Sympathie beleuchtet Winnetous Sohn das Innenleben und die Lebensrealität der jungen Helden. Fantasievoll erzählt der Kinderfilm, wie die ungleichen Protagonisten Max und Morten ihre Freundschaft entdecken und gemeinsam ein aufregendes Abenteuer erleben. Der Film ist ein ans Herz gehender Appell, für den ganz großen Traum zu kämpfen. 

Winnetous Sohn entstand als Koproduktion von der Kinderfilm GmbH, ZDF und KiKA und wurde in Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt gedreht. 

Kinostart war am 9. April 2015 im Verleih von Weltkino, DVD und VOD Release am 30. Oktober 2015.

Die TV-Erstausstrahlung fand am 14. Oktober 2016 im KiKA statt.

Winnetous Sohn lief auf nationalen und internationalen Festivals und gewann auf dem International Film Festiva Warsaw 2015 den Publikumspreis sowie den EMIL für den besten Kinofilm für Kinder 2015 verliehen von Programm-Zeitschrift TV-Spielfilm.

Regie: André Erkau
Drehbuch: Anja Kömmerlin, Thomas Brinx
Kamera: Jan Blumers
Schnitt: Anke Berthold
Musik: Daniel Hoffknecht, Gary Marlowe
Darsteller: Lorenzo Germeno; Tristan Göbel; Alice Dwyer; Christoph Letkowski; Tyron Ricketts; Katharina Marie Schubert; Uwe Ochsenknecht; Armin Rohde; Bernd Moss; Kathrin Angerer; Johannes Allmayer; Matthias Weidenhöfer; Bastian Semm; Aleksandar Jovanovic; David Bredin
Produktion: Ingelore König, Kinderfilm GmbH
Verleih: Weltkino
FSK: 0

Hier geht es zur offiziellen Website.