Formate aus Thüringen 2017/18

Die geförderten Projekte

Die Teilnehmer*innen und das Team des Auswahlworkshops von FERNSEHEN AUS THÜRINGEN 2017/18: hintere Reihe vlnr: Matthias Bazyli (ANDERTHALB Medienproduktion), Joerg Michel (Juror interaktive Medien), Kathrin Geyh (Amalia Film), Margret Albers (Studienleitung), Iris Janssen (MADE IN GERMANY), Michael Luda (Bastei Studios), Ulrike Schölles (Neue Bioskop), Ulrike Bliefert (Serienwerk), Paul Schwarz (Mentor), Sarah Winkenstette (Mentorin), Christian Rost (Mingamedia) / vordere Reihe vlnr: Thomas Hailer (Studienleitung), Alexandra Georgi (Android Dreams Film), Ragnhild Soerensen (Raumstation), Florian Groß (NY Monkey), Linda Kirmse (IGC Films), Ulrike Küchler (Team Küchler/Hirt/Martin/Veenstra), Dennis Schanz (StickUp Filmproduktion).

Aus 14 eingeladenen Projekten wählte die Jury des Auswahlworkshops im September 2017 fünf Serienideen für die erste Stufe der Initiative aus. Jedes prämierte Projekt erhielt 15.000 € Entwicklungszuschuss und ein mehrmonatiges, auf das Projekt zugeschnittes Coaching durch einen unserer Mentor*innen.

Die Herrin der Ringe
von Christian Rost
Produktion: Peter Helling, Mingamedia Entertainment GmbH (München)
Dokumentation, 8x30min, ab 13 Jahre

„Emily ist ein Jahrhunderttalent!“ sagt ihr Trainer. Und auch ihre Eltern und die drei Geschwister stehen voll hinter der Boxerin. Mit 15 Jahren ist Emily bereits deutsche Juniorenmeisterin und EM-Bronzemedaillengewinnerin in ihrer Klasse bis 57 Kilo. In Leinefelde trainiert sie jeden Tag, mit Mädchen, mit Jungs, hauptsächlich mit Jungs… für die nächste Europameisterschaft und für ihr großes Ziel: Olympia 2024!

Die Talentierten
von Viktoria Alz und Kim Zimmermann
Produktion: Dennis Schanz, StickUp Filmproduktion (Berlin)
fortlaufende Serie, 6x30min, 13-25 Jahre

In der nahen Zukunft kontrolliert ein Konzern Ausbildung und Karriere: Bei dem großen Talent-Scan mit 16 Jahren wird Mina für ein Elite-Internat auserwählt. Ihr bester Freund Jano muss als „Untalentierter“ auf dem Campus Hilfsarbeiten verrichten. Während Mina sich der Selbstoptimierung fügt und sogar die Aufmerksamkeit des Super-Programmierers Lordis erlangt, setzt Jano alle Hoffnung auf ein Spiel, das ihm eine Wild Card für eine Ausbildung verschaffen soll. Doch dann verschwindet Lordis… Mina  begibt sich auf die gefährliche Suche nach ihm, hinein in ein alles umspannendes System der Kontrolle und Manipulation.

Jette erst recht!
von Fee Krämer nach dem gleichnamigen Roman der Autorin
Produktion: Linda Kirmse, IGC Films GmbH (Berlin)
Miniserie, 8x20min, Ab 6 Jahren

Jettes Papa Phil liebt Regeln! Zum Glück hat Jette Konrad und der weiß, was zu tun ist: Phil braucht eine neue Frau, dann ist für Regeln einfach weniger Zeit. Also stellen Konrad, Jette und ihre weiße Ratte Herr Mann Kriterien auf und überprüfen verschiedene Anwärterinnen. Doch Phil hat schon seine eigene Wahl getroffen. Und mit der Ringelfrau zieht auch ihre Tochter Maja bei Jette zuhause ein. Als dann auch noch Herr Mann verschwindet, ist das Chaos perfekt…

Robin und Rosa-ie
von Iris Janssen
Produktion: Melanie Andernach, MADE IN GERMANY Filmproduktion GmbH (Köln)
Fortlaufende Serie, 24 Minuten, 7-12 Jahre

Robin (11) möchte lieber ein Mädchen sein. Und als ob das nicht genug wäre, plumpst plötzlich die durchgeknallte kleine Fee Rosa-ie in sein Leben und bringt nicht nur seine Familie, sondern auch alles andere komplett durcheinander. Denn leider klappt das mit dem Wünscheerfüllen bei Rosa-ie noch nicht so gut. Dennoch hat sie es sich in den Kopf gesetzt, aus Robin einen "richtigen Jungen" zu machen. Doch das ist nicht das einzige Problem, um das sie sich in dieser Familie kümmern muss.

Sparkle
von Ulrike Lehmann
Produktion: Matthias Bazyli, ANDERTHALB Medienproduktion GmbH (Berlin)
Drama-Webserie, 12x10min, 12-18 Jahre

Sparkle ist Influencerin und lebt mit 16 Jahren ihren Traum! Als sie Zeugin eines Mordes wird, müssen sie und ihre Familie ins Zeugenschutzprogramm. Sparkle, die eigentlich Banja heißt, verliert ihr Zuhause, ihre Identität - die analoge, wie die digitale. In Erfurt kommt Banja auf eine neue Schule, muss ihr verhasstes Kopftuch tragen, ist plötzlich die Außenseiterin. Doch der Neustart bietet auch Chancen: den schrägen Fotografen Consti, zum Beispiel…

Herzlichen Glückwunsch!

Die Jury

Die erste Jurysitzung fand am 29. September 2017 in Erfurt statt. Fünf Projekte wurden mit jeweils 15.000 € Entwicklungszuschuss prämiert.

Die Mitglieder der Fachjury waren:

  • Stefan Schomerus (Nickelodeon)
  • Anke Lindemann (KiKA)
  • Susanne Rieschel (ZDF)
  • Petra Zirkel (SuperRTL)
  • Paul Schwarz (Mentor)
  • Sarah Winkenstette (Mentorin)
  • Joerg Michel (interaktive Medien)
  • Thomas Hailer (Studienleitung Akademie für Kindermedien)
  • Margret Albers (Studienleitung Akademie für Kindermedien).