Fernsehen aus Thüringen 2015/16

Die Gewinner

Die Preisträger 2015/16: vlnr Alexander Freisberg, Georg Bussek, Thomas Möller, Sebastian Grusnick.

Die Gewinner des Jahrgangs 2015/16 heißen ALLEIN IN SÖMMERDA und FÜR IMMER!

Eine Jury aus Sendervertretern des Kinderfernsehens wählte diese beiden Projekte zu den Gewinnern des 3. Durchgangs der Initiative. Die Preisträger wurden am 8. Juni 2016 durch Johannes Blasius (Thüringer Staatskanzlei) verkündet.

ALLEIN IN SÖMMERDA ist eine Miniserie von Autor Georg Bussek und Produzent Alexander Freisberg (E+U TV Film- und Fernsehproduktion, Köln).

Die Webserie FÜR IMMER ist von Autor Thomas Möller und Produzent Sebastian Grusnick (Grusnick Film, Hamburg).

Beide erhalten jeweils 50.000 € Entwicklungszuschuss zur Erstellung eines Serienpiloten.

Wir gratulieren den Gewinnern!

Die geförderten Projekte

Der Jahrgang 2015/16: oben vlnr: Eric Huang (Transmedia-Mentor), Sarah Winkenstette (Mentorin), Thomas Hailer (Studienleitung), Michael Gruber (Mingamedia), Margret Albers (Projektleitung), Alexander Freisberg (E+U TV), Dagmar Kusche (mixtvision), Tobias Haucke (Joker Productions), Jan Fusek (Autor, Almost Famous), Christine Gerstner (SuperRTL)
unten vlnr: Vanessa Zeuch (Projektkoordination), Corinna Schier (KiKA), Pati Keilwerth (Patisserie Film), Martina Sakova (Projektor 23), Ruth Olshan (Autorin, DOCDAYS), Greg Childs (Studienleitung), Christian Kaps (Viking Kids), Susanne Rieschel (ZDF), Sebastian Grusnick (grusnickfilm), Sylvia Schirmer (viaschi Film), Jan von Meppen (LudInc), Yvonne Andrä (1meter60film), Paul Schwarz (Mentor), Christoph Menardi.

Von insgesamt 27 Einreichungen wählte die Jury des Auswahlworkshops im Oktober 2015 fünf Projekte für die erste Stufe aus. Jede prämierte Idee erhielt 15.000 € Entwicklungszuschuss und ein mehrmonatiges, auf das Projekt zugeschnittes Coaching durch einen unserer Mentoren.

ALLEIN IN SÖMMERDA
Georg Bussek, Alexander Freisberg (E+U TV Film- und Fernsehproduktion, Köln)
Mini-Serie, 6x25min, 9-12 Jahre

Weil sein Vater eine neue Arbeit gefunden hat, muss Metin, ein junger Kölner türkischer Abstammung, von der Großstadt in das beschauliche Thüringer Örtchen Sömmerda ziehen – ein Albtraum für den 14-Jährigen. Die Eingewöhnung in die neue Heimat fällt ihm schwer, denn hier prallen zwei Welten aufeinander – was traurige aber auch sehr lustige Folgen hat. 

DAS FAHRENDE KLASSENZIMMER
Tobias Haucke, Patrick Ach (Joker Productions, Kiel/Köln)
Reportage/Magazin/Dokutainment, 11x30min, 4-14 Jahre

Ein großer gelber Schulbus geht mit einer Schulklasse auf Wissensreise. Gemeinsam mit einem Moderator fahren die Schüler verschiedene Stationen an, bei denen sie zu Beginn der Sendung gestellte Wissensfragen durch Beobachten, Erforschen und Ausprobieren beantworten können.

FÜR IMMER
Thomas Möller, Sebastian Grusnick (grusnickfilm, Hamburg)
Online-TV-Serie, 10x10min, 14-18 Jahre

Die erste Liebe ist immer etwas Besonderes. Davon können auch die Jugendlichen aus der fiktiven Kleinstadt Triste ein Lied singen. ‚Für immer‘ erzählt in jeder Folge eine neue junge Liebe und begleitet die Einwohner von Triste in lustigen, unangenehmen, hoffnungsvollen oder frustrierenden Schlüsselmomenten.

PROFESSOR S
Marei Gerken, Jan von Meppen (LudInc GmbH, Berlin)
Sitcom, 13x23min, 8-12 Jahre

Professor S. ist ein ebenso genialer wie chaotischer Erfinder, der an seinem Lebenswerk, einer Zeitmaschine, herum tüftelt. Durch einen Unfall wird die Maschine vor ihrer Fertigstellung aktiviert und Professor S., seine schlagfertige Assistentin Jeanette und Bordcomputer Z.I.C.K. müssen eine abenteuerliche Reise durch Vergangenheit und Zukunft bestehen. 

VIKING KIDS
Christian Kaps, Reinhardt Beetz (Gebrüder Beetz Filmproduktion GmbH, Lüneburg/Hamburg)
Serie, 13x24min, 8-12 Jahre

Mit Hilfe eines alten Amuletts und der Wikinger-App auf seinem Tablet findet der 12-jährige Torbjörn heraus, dass seine Mutter in der Vergangenheit gefangen ist. Zusammen mit Thora, einem Wikinger-Mädchen, versucht er seine Mutter wieder in die Gegenwart zu holen und muss dabei Mut, Geschick und Cleverness beweisen.

Die Jury

Die erste Jurysitzung fand am 2. Oktober 2015 in Erfurt statt. Fünf Projekte wurden mit jeweils 15.000 € Entwicklungszuschuss prämiert.

Die Mitglieder der Fachjury waren:

  • Corinna Schier (KiKA)
  • Susanne Rieschel (ZDF)
  • Christine Gerstner (SuperRTL)
  • Greg Childs (Studienleitung Akademie für Kindermedien)
  • Thomas Hailer (Studienleitung Akademie für Kindermedien)
  • Paul Schwarz (Mentor)
  • Sarah Winkenstette (Mentorin)
  • Eric Huang (Transmedia Consultant).

Die Sitzung wurde moderiert von Margret Albers (Vorstandssprecherin des Fördervereins Deutscher Kinderfilm e.V.).

Die zweite Jurysitzung zur Vergabe der Entwicklungsgelder für die Produktion eines Piloten in Höhe von insgesamt 100.000 Euro erfolgte am 8. Juni 2016. Die Mitglieder dieser Jury waren waren:

  • Susanne Rieschel (ZDF)
  • Corinna Schier (KiKA)
  • Petra Zirkel (SuperRTL)
  • Tim Biedert (nickelodeon)

Die Sitzung wurde ebenfalls moderiert von Margret Albers (Vorstandssprecherin des Fördervereins Deutscher Kinderfilm e.V.).